Get Adobe Flash player

Familienhauswesen/Sozialpädagogik

 

wpf fhwDas Wahlpflichtfach Familienhauswesen / Sozialpädagogik ist dem sozio-ökonomischen Bereich zuzuordnen.

Die Fachbezeichnung Familienhauswesen bezieht sich auf die Klassenstufen 6 bis 8 und verdeutlicht die Verbindung der Bereiche Wohnen, Haushalten und Ernährung mit den zwischenmenschlichen Beziehungen.

Die Schülerinnen und Schülerwerden angeleitet, Verantwortung und aktive Mitgestaltung in Beziehung auf Gesundheit, Ernährung, Fürsorge, Haushaltsmanagement, Wohnen, Umwelt und Freizeit für sich und andere zu übernehmen.

  

Für die Klassenstufen 6 bis 8 stehen die folgenden Themenbereiche im Mittelpunkt:

-      Ernähren (Fachpraxis und Fachtheorie Kochen und Backen, Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Hygiene und Sicherheit …)

-      Haushalten (Verbraucherschutz, Umweltschutz / Ökologie, Einkauf, Textilpflege, Nähen und Handarbeit, Umgang mit Geld …)

-      Wohnen (Wohnen früher und heute, Traumwohnung, Wohnen bei unterschiedlichen Bedürfnissen, Umgang mit Geld, …)

-      Freizeit (sinnvolle Freizeitgestaltung, Ehrenamt, ...).

Vor allem im Bereich Ernähren und Haushalten ist der Unterricht stark praxisorientiert.

In den Klassenstufen 6 bis 8 werden die Grundlagen für die folgenden Jahrgänge gelegt, in denen sich der Themenschwerpunkt in Richtung Sozialpädagogik verlagert.

In den Klassenstufen 9 und 10 werden unter der Fachbezeichnung Sozialpädagogik die Themenbereiche

-      Familie und Gesellschaft

-      Gemeinwesenarbeit

-      Sozialisation: Erziehung und Selbstfindung

-      Freizeit, Kommunikation und Medien

-      Sozialpädagogische Handlungsfelder

in den Blick genommen.