Get Adobe Flash player

IGS allgemein

 

Integrierte Gesamtschule bedeutet alle Bildungsgänge der Realschule plus und des Gymnasiums unter einem Dach vereint.

 

Es sind daher alle Schulabschlüsse möglich:

- die Berufsreife (Hauptschulabschluss) nach Klasse 9

- den Qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) nach Klasse 10

- die Übergangsberechtigung in die Gymnasiale Oberstufe

- den schulischen Teil der Fachhochschulreife und

- die Allgemeine Hochschulreife.

 

In den Klassenstufen 5 bis 8 gibt es eine Doppeltutorenschaft.

Ab dem 6. Schuljahr gibt es Wahlpflichtfächer, um eine Differenzierung nach Interessen zu gewährleisten.

Ab der 7. Klasse werden einzelne Fächer in Erweiterungs– und Grundkurse differenziert.

(Umstufungen sind zu jedem Halbjahr möglich) Dadurch entfällt bis zum 9. Schuljahr das „Sitzenbleiben“ und der Klassenverband bleibt erhalten.

Verbale Beurteilungen und Entwicklungsgespräche geben über das Zeugnis hinaus Auskunft über das Lern– und Arbeitsverhalten.


Weitere Informationen erhalten Sie auf: http://igs.bildung-rp.de/allgemeine-informationen.html

 

Unsere Lernkultur

 

Lernen an der NSG basiert zum Großteil auf dem Prinzip des selbstgesteuerten Lernens. Das bedeutet eine Öffnung des Unterrichts zum Schüler hin.

 

Die Kinder sind aktive Lerner und erarbeiten sich viele Inhalte selbstständig.

Jeder kann in seinem individuellen Tempo und auf unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden arbeiten.

Die Lehrkräfte unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Lernprozess und geben individuelle Hilfestellungen.

Das Prinzip wird an der NSG durch Lernpläne, Portfolioarbeit, Wochenpläne, Lernbausteine, Stationenarbeit, Projekte… verwirklicht.

Im Rahmen der Ganztagsschule sind diese Lernformen ausgeweitet, so dass wir auf traditionelle Hausaufgaben verzichten können.