Get Adobe Flash player

Text : Amy Fotos: Amy, Alissa

Die Robotik-AG ist eine Mittwochs-AG. Neben dieser gibt es noch die Forscher-AG. Da die Robotik-AG so beliebt ist, werden die Teilnehmer immer durch eine Auslosung ausgesucht. Die AG geht nur ein halbes Jahr, so dass auch mal die anderen Kinder drankommen. Ich war im ersten Halbjahr 2017/18 dabei und berichte euch nun, was wir so gemacht haben.

In der Robotik-AG haben wir zuerst einen EV3 Roboter gebaut.

robotik2

Durch das Programmieren kann man den Roboter fahren, abbiegen, sich drehen und die Klappe hochnehmen.

Unsere Leiterin Frau Kirmis gab uns Programmieraufgaben, die wir auf der Platte erledigen mussten. Die Platte ist eine Fläche, wo die Roboter frei fahren können.

robotik4

Eine Aufgabe ist zum Beispiel, einen Tsunami auszulösen. Dafür mussten wir den EV3 Roboter programmieren, dass er die Klappe nach oben nahm, um an einen Hebel zu kommen. Wenn er diesen berührte, löste sich der Lego-Tsunami aus.

robotik3

Außerdem hatten wir die Möglichkeit ein älteres Modell und zwar den nxt zu programmieren.

robotik1

Das Programmieren der Roboter war nicht leicht und wurde von Aufgabe zu Aufgabe schwerer. Am schwersten fand ich den Roboter so zu positionieren, dass er immer gleich fuhr und am Ziel ankam. Außerdem musste man die Strecke, die der Roboter fuhr, ganz genau planen. Aber genau diese Sachen zu programmieren und Probleme zu lösen, war toll. Schön war auch, dass wir am Ende eigene Roboter bauen durften.

robotik5

Share