Get Adobe Flash player

Text: Julia

Vom 8. bis 12. Mai 2017 war meine Klasse, die 9a auf Klassenfahrt in Berlin. Gleich nach Ankunft in Berlin ging es zu Fuß vom Potsdamer Platz aus direkt zum Bundesrat, wo wir eine Führung bekamen. Danach haben wir dort in einem Rollenspiel eine Abstimmung des Bundesrates durchgespielt.

Dienstagmorgen machten wir eine Schifffahrt auf der Spree und anschließend einen Besuch in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, einem ehemaligen Stasi-Gefängnis. Dort wurde die Führung von einem Zeitzeugen und ehemaligen Gefangenen durchgeführt.

Mittwochmorgen ging es auf eine Stadtrundfahrt durch Berlin. Danach fuhren wir zum Konzentrationslager in Sachsenhausen.

Donnerstagmorgen gingen wir ins Jumphouse, wo es jede Menge Trampoline gab. Danach besuchten wir das Holocaust-Mahnmal. Am Nachmittag sind wir in kleinen Gruppen in der Stadt rumgelaufen, z.b. zur Mall of Berlin, einem riesigen Einkaufszentrum und auf den Kurfürstendamm. Am Abend besuchten wir die Disco im „Ku‘dorf“, benannt nach dem nahegelegenen Kurfürstendamm, umgangssprachlich Ku‘damm.

Freitagmorgen war dann um 9 Uhr Abfahrt. Nach einer langen Busfahrtund sind wir um 18 Uhr, endlich zurück in Worms angekommen. Ich fand die Klassenfahrt informativ aber auch anstrengend. Auf jeden Fall hat es mir Spaß gemacht.

Share